Diana Mokri Heilpraktikerin
Gesundheitsmedizin statt Krankheitsmedizin – die Medizin der Zukunft
Behandlungsmethoden
Labordiagnostik
Augendiagnose
Colon-Hydro-Therapie
Ausleitende Verfahren
Schröpfen
Baunscheidtieren
Aderlass
Eigenblutbehandlung
Ernährungsberatung
Hypnotherapie
Nowobalance
Energetisches Heilen
Lebensberatung
Entspannung & Massage
Yoga

Philosophische Gedanken
Geschichten aus 1001 Nacht
 
 
Behandlungsmethoden: Ausleitende Verfahren: Schröpfen

Die Schröpfkopfbehandlung wird angewandt zur Entlastung oder Anregung des Organismus.
Über Hautareale (Headsche Zonen) werden die inneren Organe beeinflusst.

Behandlungsareale sind die Headsche Zonen entlang der Wirbelsäule.

Weitere Behandlungsareale, die mit dem Schröpfkopfverfahren behandelt
werden können, sind Gelenke, Bauchdecke, Lungenbereich, Ober- und
Unterschenkel, Ober- und Unterarm.

Das blutige Schröpfen
Bei diesem Verfahren behandelt man überwiegend die Füllegelosen,
die meistens an den Rückensegmenten neben der Wirbelsäule liegen.
Man findet häufig die Füllegelosen beim Plethoriker, dem so genannten
„Fülletyp“, aber auch als Ausdruck einer lokalen Blutfülle.

Dabei handelt es sich um eine sehr effektive Behandlung, um eine
gestaute, verspannte Rückenmuskulatur zu entspannen.



Indikation, Arthrose
Arthritis, Postoperative Gelenkbeschwerden
Muskelverspannung (heiße und kalte Myogelosen),
Migräne, Lymphstau, Hormonelle Dysregulation,
Wechseljahrbeschwerden, Hypertonie (Bluthochdruck),
Hyperlipidämie (erhöhte Blutfette), Koliken


Weitere Informationen bei Diana Mokri,
Heilpraktikerin München Erding.


Das trockene Schröpfen …
… verbessert die Hautdurchblutung durch den Saugvorgang, verbessert den Lymphfluss und die Energiezufuhr
ins Gewebe, regt die vegetative Funktion des Bindegewebes und den Stoffwechsel an, sorgt für eine bessere
Sauerstoffversorgung, aktiviert das Immunsystem und leitet die Schlacken über Lymphbahnen zu den Nieren ab.

Indikation Verspannte Rückenmuskulatur Rheumatische Erkrankung
Osteoporose Morbus Bechterew Skoliose
Gelenkarthrose Asthma, Bronchitis Funktionelle Herzbeschwerden
Hypotonie (niedriger Blutdruck) Chronische Schwächezustände Vegetative Dystonie
Funktionelle Oberbauchbeschwerden Urogenitalbeschwerden Wechseljahrbeschwerden
Schlecht durchblutete Haut Cellulitis


Schröpfkopfmassage
Die Schröpfkopfmassage ist eine intensiv durchblutungsfördernde, bindegewebsähnliche Massage. Die Massage
wird mit einem speziellen Schröpfkopf und spezieller durchblutungsfördernder Salbe, die nach alter naturheilkund-
licher Rezeptur hergestellt wird, durchgeführt. Die Behandlungsdauer ist ca. 20 Minuten.

Weitere Informationen bei Diana Mokri, Praxis für Naturheilverfahren in Landshut.