Diana Mokri Heilpraktikerin
Gesundheitsmedizin statt Krankheitsmedizin – die Medizin der Zukunft
Behandlungsmethoden
Labordiagnostik
Augendiagnose
Colon-Hydro-Therapie
Ausleitende Verfahren
Eigenblutbehandlung
Ernährungsberatung
Hypnotherapie
Nowobalance
Energetisches Heilen
Lebensberatung
Entspannung & Massage
Yoga

Philosophische Gedanken
Geschichten aus 1001 Nacht
 
 
Behandlungsmethoden:
Die Augendiagnose (Irisdiagnose)

Augen auf, es gibt viel zu sehen!
„Was macht einen gesunden Menschen zum Gesunden, was macht einen
kranken Menschen zum Kranken?“
(Konrad Lorenz)

Die Irisdiagnose ermöglicht uns, in die Erbmasse des Menschen hineinzuschauen.
Sie ist ein präventives Diagnoseverfahren, auf genetisch-mesenchymaler Grundlage.

Viele Krankheitsbilder zeigen sich erst in den späteren Lebensjahren, die jedoch in der
Erbmasse enthalten sind. Wie ein belichteter Film wartet sie nur auf den Entwickler
(Krankheitsauslöser). Die Irisdiagnose ist die Kunst, aus der Farbe, der Dichtigkeit und aus mannigfaltigen Zeichen der Regenbogenhaut die Funktionsstörung des Körpers unter Einschluss der Pupille zu erkennen. Das gesamte Auge – nicht nur die Iris (deshalb soll man lieber über Augendiagnose und nicht nur über Irisdiagnose sprechen) – gibt uns Auskunft über den Zustand der Organe, des Bewegungsapparates, der Wirbelsäule, des Nervensystems, der Gewebsflüssigkeit, der Lymphe, des Blutes und über „Konstitution“ und Krankheitsdisposition des Patienten.

Linke Iris (Uslarer Kreis)
Biliäre Konstitution
Rechte Iris (Uslarer Kreis)

Die Konstitutions- und Dispositionsbestimmung wird ermöglicht durch Iris-topographie und Kenntnis über die Zeichen, Formen und Phänomene, die auftreten, sowie durch die eingelagerten Farbpigmente.

Durch Konstitutionsbestimmung kann der Therapeut eine gezielt ausgerichtete, präventive Therapie einleiten – mit einer entsprechenden Umstellung der Lebensverhaltensweisen, z.B. Änderung der Ernährungsgewohnheiten – und so in vielen Fällen eine schicksalhafte Fehlentwicklung hinauszögern oder verhindern.

Weitere Informationen bei Diana Mokri, Praxis für Naturheilverfahren in Landshut.